Neuer Tourismusverband Mühlviertler Alm – Freistadt formiert sich

Klares Bekenntnis zu gemeinsamen Hauptthemen und zur Marke Mühlviertel
Pressefotos

Bildbeschreibung und Fotocredits in der Galerie

Presseunterlagen

Presseinformation
Mühlviertel, 07. 03. 2018

Neuer Tourismusverband Mühlviertler Alm – Freistadt formiert sich

Klares Bekenntnis zu gemeinsamen Hauptthemen und zur Marke Mühlviertel 

(Unterweißenbach/ Freistadt/ Bad Zell, 7. März 2018) Anfang Februar ist das neue Landes-Tourismusgesetz in Kraft getreten. Eine hochaktive Tourismusregion bereitet seit dem Vorjahr eine Zusammenlegung gemäß den neuen Regeln vor. Unter der neuen Bezeichnung Tourismusverband Mühlviertler Alm – Freistadt wollen in Zukunft die bisherigen Tourismusverbände Mühlviertler Kernland mit 16 Mitgliedsgemeinden, Mühlviertler Alm mit acht Mitgliedsgemeinden sowie Bad Zell, Königswiesen und weitere eingemeindige Tourismusverbände gemeinsam auftreten.

Das Strategieteam aus zwanzig Touristikern der Region hat sich vorgestern Abend in Rechberg mit der inhaltlichen, organisatorischen und finanziellen Weiterentwicklung befasst. Die Orientierung an der neuen oberösterreichischen Tourismusstrategie und das klare Bekenntnis zur Marke Mühlviertel bilden Voraussetzungen der künftigen Zusammenarbeit.

Der Fokus gilt dem Ausbau des Nächtigungstourismus einerseits und der Entwicklung des Ausflugstourismus andererseits. Drei Hauptthemen werden ganzjährig in den Mittelpunkt gerückt: Aktive Bewegung in der Natur, Gesundheit auf allen Levels sowie Genussprodukte & Kultur-Highlights. Die Themen wurden im Vorfeld in drei Abend-Workshops mit insgesamt 100 Teilnehmern erarbeitet. Bestehende Angebote und Produkte wurden gesammelt, Potenziale aus Gästesicht identifiziert und Netzwerkpartner über den Tourismus hinaus benannt.

Neben derstrategischen Ausrichtung der Aktivitäten ist man auch in Sachen Organisationsstruktur einen entscheidenden Schritt weiter gekommen. Hauptsitz des Tourismusverbandes wird Bad Zell mit zwei weiteren Büros in Unterweißenbach und Freistadt sein. Diese drei Standorte werden zu regionalen Kompetenzzentren entwickelt: Bad Zell für Gesundheit, Freistadt für Genuss & Kultur sowie Unterweißenbach für Bewegung in der Natur.

Mit etwa 240.000 Nächtigungen und einem jährlichen Budget von etwa 800.000 Euro ist der in Gründung befindliche Tourismusverband auch hinsichtlich der Schwellenwerte des neuen OÖ Tourismusgesetzes bestens aufgestellt. Der formelle Start des neuen Tourismusverbandes ist mit 1. 1. 2020 geplant.