522.450-mal „Sehr gut“ für die österreichische Seminarhotellerie

Tagen in Österreich ehrt die besten Seminarhotels mit Goldenem Flipchart
Pressefotos

Bildbeschreibung und Fotocredits in der Galerie

Pressefotos von der Veranstaltung auf der APA-Galerie.

Presseunterlagen

Presseinformation
Wien, 26.11.2018

522.450-mal „Sehr gut“ für die österreichische Seminarhotellerie

Tagen in Österreich ehrt die besten Seminarhotels mit Goldenem Flipchart

(Linz, 26. 11. 2019) Anlässlich der Verleihung der Goldenen Flipcharts trafen sich die großen Namen der österreichischen Seminar- und Tagungsbranche am 25. November 2019 bei der Veranstaltung Meet the Best im OÖNachrichten Forum, Linz. Ausgezeichnet wurden jene 26 Betriebe, die eine Gesamtzufriedenheit von mindestens 90 Prozent im MICEadvisor erreichen konnten. In dieser einzigartigen MICE-Bewertungsplattform von Tagen in Österreich fließt das Feedback von Auftraggebern, Trainern und Seminarveranstaltern ein. Alleine im vergangenen Jahr wurden 21.500 Feedbackbögen mit je 27 Fragen erfasst. In 90 Prozent aller Fälle, nämlich genau 522.450-mal, lautete das Urteil „Sehr gut“.

Den Titel des besten Seminarhotels Österreichs und damit das Goldene Flipchart dürfen sich dieses Jahr mit einer Gesamtzufriedenheit von 99,67 Prozent gleich drei Betriebe teilen: Hotel-Restaurant Ammerhauser in Anthering (Salzburg), Retter Seminar Hotel Bio Restaurant in Pöllauberg (Steiermark) und Mondi Resort am Grundlsee (Steiermark).

 

Steigende Qualitätsanforderungen an die Seminar- und Tagungsbranche

In Zukunft werden Unternehmen noch stärker auf hochprofessionelle Veranstaltungsorte zurückgreifen, um mit Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen gute Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten. Die Seminar- und Tagungsbranche begegnet den steigenden Qualitätsanforderungen mit Investitionen in Ausstattung und Service. Beratung und Begleitung bei den Optimierungspotenzialen bietet Tagen in Österreich mit der Flipchart-Klassifizierung, mit dem MICEadvisor sowie maßgeschneiderten Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen. Für Auftraggeber und Organisatoren sind diese Tools zudem eine wertvolle Buchungs- und Entscheidungsgrundlage.

Informativ zusammengefasst werden alle Ergebnisse in der Printausgabe von Tagen in Österreich 2020, dem Wegweiser durch die österreichische Seminarhotellerie und Kongress-Landschaft. Dieser erscheint bereits zum 30. Mal. Ebenfalls zu finden sind die Informationen unter www.tagen.at. Die Website wird von jährlich 420.000 Fachbesuchern genutzt.

 

Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen gewinnen weiter an Bedeutung

Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen werden in Zukunft eine noch stärkere Rolle spielen. Dies bestätigt auch die aktuelle MIRA, die schon für 2018 eine Zunahme der Seminare von 2,2 Prozent bei einer gleichzeitigen Steigerung der Teilnehmerzahlen von 7,4 Prozent eruierte.

Laut Berater und Coach Thomas Wolfsegger, Herausgeber von Tagen in Österreich, wird sich dieser Trend noch verstärken. Der oft zitierte „War for Talents“ ist für viele Unternehmen kein Schlagwort mehr, sondern gelebte Realität. Im Kampf um die besten Mitarbeiter spielt neben der rein materiellen Ausstattung einer Position auch das Image des Unternehmens eine wesentliche Rolle. Potenzielle Mitarbeiter wollen eine innere Verbundenheit mit den Werten des Unternehmens spüren. Sie möchten ebenso vorankommen wie das Unternehmen selbst. Verstärkte Aus- und Weiterbildungsangebote werden bei diesen Bemühungen um die besten Mitarbeiter eine tragende Rolle spielen.

Um das perfekte Umfeld für diese Maßnahmen zu gestalten, werden Unternehmen in Zukunft noch stärker als bisher auf hoch professionelle Veranstaltungsorte zurückgreifen. Wie die Praxis zeigt, geht hier der Trend eindeutig zu höchster Qualität. Der Preis tritt – relativ gesehen – in den Hintergrund.

 

Qualitätsoffensive der heimischen Tagungsbetriebe

Laut MIRA 2018 haben die führenden Tagungsbetriebe ein Investitionsvolumen von über 250 Millionen Euro gestemmt, um auch weiterhin der Kompetenz Österreichs als eine der führenden Tagungsnationen gerecht zu werden. Laufende Investitionen in Hard- und vor allem auch Software, also die Betreuungsqualität, sind laut Tagen in Österreich Geschäftsführer Thomas Wolfsegger absolut notwendig, um der steigenden Qualitätsnachfrage der Kunden adäquat begegnen zu können.

Wertvolle Beratung und Orientierungshilfen, wo der Hebel zielgerichtet angesetzt werden soll, bietet Tagen in Österreich der österreichischen MICE-Branche mit der Flipchart-Klassifizierung sowie mit dem MICEadvisor. Diese beiden Tools sind einzigartig in der europäischen MICE-Szene. Darüber hinaus gibt Tagen in Österreich Auftraggebern und Organisatoren von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen eine authentische und objektive Buchungs- und Entscheidungsgrundlage.

Informativ zusammengefasst werden alle Ergebnisse in der Printausgabe von Tagen in Österreich 2020 – diese erscheint heuer bereits zum 30. Mal – sowie unter www.tagen.at. Die Website wird von jährlich 420.000 Fachbesuchern genutzt.

 

Verleihung der Goldenen Flipcharts

Die Nachfrage nach Qualitäts-Seminarhotels ist so groß wie nie – Tendenz weiter steigend – meint Thomas Wolfsegger: „Die führenden österreichischen Seminarhotels haben mittlerweile einen außerordentlich hohen Qualitätslevel erreicht, wie die extrem hohe Kundenzufriedenheit bei den ausgezeichneten Hotels zeigt.“

Am 25. November wurden im OÖNachrichten Forum bereits zum 30. Mal die beliebtesten Seminarhotels Österreichs geehrt und mit dem Goldenen Flipchart ausgezeichnet. Bei der Gala wurde zudem die druckfrische 30. Ausgabe von Tagen in Österreich, dem Wegweiser durch die österreichische Seminarhotellerie und Kongress-Landschaft, vorgestellt.

Mit dem Setzen auf absolute Qualität als gelebte und nachhaltige Unternehmensphilosophie haben die ausgezeichneten Betriebe die Zeichen der Zeit erkannt und konnten sich noch besser auf dem heiß umkämpften MICE-Markt positionieren. Die sensationellen Werte der Kundenzufriedenheit im MICEadvisor – bewertet von Auftraggebern, Organisatoren und Trainern – geben ein beeindruckendes Zeugnis der hohen Qualität in den ausgezeichneten Seminarhotels.

Interessantes Detail am Rande: Insbesondere Auftraggeber aus dem Ausland erwähnen diesen hohen Qualitätsstandard in der österreichischen Seminarhotellerie oftmals explizit in ihrer Bewertung.

Bei den beliebtesten Seminarhotels der Bundesländer wurden alle Betriebe mit den MICEadvisor-Urkunden geehrt, die eine Gesamtzufriedenheit von über 90 Prozent erreichen konnten. Grundlage für diese Prämierung ist die Zufriedenheitsanalyse von Trainern, Auftraggebern, Organisatoren und Teilnehmern aus 21.500 ausgewerteten Feedbackbögen.

 

Die beliebtesten Seminarhotels Österreichs 2019 mit einer Gesamtzufriedenheit von sensationellen 99,67 Prozent:

Hotel-Restaurant Ammerhauser, Anthering, Salzburg
Retter Seminar Hotel Bio Restaurant, Pöllauberg, Steiermark
Mondi Resort am Grundlsee, Grundlsee, Steiermark

 

Die Ergebnisse im Detail:

Die beliebtesten Seminarhotels Österreichs 2019 mit einer Gesamtzufriedenheit über 90 Prozent:

 

Kärnten
Hotel Karnerhof, 99,50%, Egg am Faaker See
JUFA Hotel Stift Gurk, 97,83%, Gurk

 

Niederösterreich
Seminar- & Eventhotel Krainerhütte, 99,00%, Baden
At the Park Hotel, 98,50%, Baden
Hotel Marienhof, 98,33%, Reichenau/Rax
Schloss Thalheim, 97,83% , Kapelln
Seminarhotel Schloss Hernstein, 92,50%, Hernstein
Hotel-Restaurant Höldrichsmühle, 91,00%, Hinterbrühl bei Wien

 

Oberösterreich
Villa Sonnwend Nationalpark Lodge, 99,33%, Roßleithen
Wesenufer Hotel & Seminarkultur, 99,00%, Waldkirchen am Wesen
Der Kaiserhof Ried, 98,50%, Ried
SPA Resort Therme Geinberg, 96,83%, Geinberg
1A Landhotel Schicklberg, 95,50%, Kremsmünster

 

Salzburg
Hotel-Restaurant Ammerhauser, 99,67%, Anthering
Hotel Brückenwirt, 98,17%, St. Johann im Pongau
Hotel Hubertushof – Anif, 97,33%, Anif
Hotel Königgut, 97,00%, Wals

 

Steiermark
Retter Seminar Hotel Bio Restaurant, 99,67%, Pöllauberg
Mondi Resort am Grundlsee, 99,67%, Grundlsee
Garten-Hotel Ochensberger, 99,00%, St. Ruprecht/Raab
Genusshotel Riegersburg, 98,17%, Riegersburg
Congress Loipersdorf, 96,50%, Loipersdorf
Ramada Graz, 96,17%, Graz

 

Tirol
Sattlerwirt Hotel/Wirtshaus/Seminar, 99,17%, Ebbs bei Kufstein

 

Wien
Hotel Kaiserhof Wien, 99,00%, Wien
Jufa Wien City, 94,17%, Wien

 

Über den MICEadvisor

Thomas Wolfsegger und Tagen in Österreich betreiben mit dem MICEadvisor eine innovative und einzigartige Bewertungsplattform für die österreichische Seminar- und Kongressbranche. Neben der Flipchart-Klassifizierung stellt der MICEadvisor ein weiteres Differenzierungs-Element für diese heiß umkämpfte Tourismussparte dar.

Hotel-Bewertungsplattformen sind inzwischen bestens etabliert. Immer öfter dienen sie zur Entscheidungshilfe bei Buchungen. Mit dem MICEadvisor (M = Meeting, I = Incentives, C = Conventions, E = Events, advisor = Ratgeber) bietet Tagen in Österreich der Seminarhotellerie eine an klassische Hotelkritiken angelehnte Leistungsbewertung. Bei der Beurteilung einer Seminar- oder Kongress-Location sind jedoch andere Faktoren als für den Beherbergungstourismus ausschlaggebend. Es wird darauf eingegangen, was ein gutes Seminarhotel wirklich ausmacht oder warum Ausstattung, Seminarinfrastruktur und Personal für eine erfolgreiche Veranstaltung so wichtig sind. Denn letztendlich haben Businessgäste andere Bedürfnisse als Privatgäste.

Feedback von mehr als 21.500 Trainern und Veranstaltern fließen in die Beurteilung der österreichischen MICE-Branche ein. Diese Formen der Transparenz und Sicht von außen ermöglichen es den Betrieben Verbesserungspotenziale aufzuspüren. Ebenso dienen sie zur Motivation der Mitarbeiterschaft. Veranstaltern wird wiederum eine objektive Sichtweise der Branche geboten. Schon bei der Planung von Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen setzt man auf die Besten. Böse Überraschungen bleiben so erspart.

Der MICEadvisor ist entweder auf der jeweils eigenen Hotel-Website eingebaut beziehungsweise auf www.tagen.at ersichtlich.

 

Tagen in Österreich – der Branchenüberblick als Nachschlagewerk

Bei der Gala im OÖNachrichten Forum wurde die druckfrische 30. Ausgabe von Tagen in Österreich, dem Wegweiser durch die österreichische Seminarhotellerie und Kongress-Landschaft, vorgestellt.
Das Angebot von 160 Seminarhotels, Kongresszentren und -Locations findet man auf 240 Seiten übersichtlich zusammengefasst, aber auch auf www.tagen.at. Tagen in Österreich bietet somit seit 30 Jahren einen breiten Marktüberblick. Für Seminaranbieter ist Tagen in Österreich die effiziente Kommunikations- und Qualitätsplattform mit objektiv nachvollziehbaren Qualitätskriterien.

 

Technische Details zum Buch: Tagen in Österreich

Auflage: 4.000 Stück
Seitenanzahl: 240 Seiten
Schutzgebühr: € 10,-

Verteilung:
1300 Stück an die größten Unternehmens Österreichs
300     Stück an Trainer / Unternehmensberater
100     Stück Convention Büro Oberösterreich
Eigenverteilung durch Hotels
Bestellungen auf www.tagen.at

 

Technische Details zur Website: www.tagen.at

Zugriffe: bis zu 1300 User / Tag – rund 420 000 / Jahr
Betriebe: Detailinfos zu 160 Hotels, Locations u. Kongresszentren

Verlag:                    die 3 / idee & design wolfsegger GesmbH
Dr. Anton Bruckner Straße 1
4840 Vöcklabruck
Tel: 07672 / 78 8 98-0, Fax: Dw 15
Mail: tagen@tagen.at
Web: www.tagen.at

Bezugsquelle/ Vertrieb: direkt über den Herausgeber und auf www.tagen.at

Bestell Hotline:        www.tagen.at

 

Über Thomas Wolfsegger – ein Unternehmer aus Oberösterreich setzt im MICE-Bereich Maßstäbe

Thomas Wolfsegger gründete vor über einem Vierteljahrhundert seine Werbeagentur und erweiterte diese rasch um die Plattform „Tagen in Österreich“. Der stark zunehmende Tagungstourismus, ein wichtiges wirtschaftliches Standbein für die heimische Hotellerie weckte die Nachfrage nach einem Informationsmedium für Auftraggeber und Personalentwickler. Der jährlich erscheinende Katalog und die Internetseite www.tagen.atbieten einen informativen Überblick über das Angebot der österreichischen Seminar- und Veranstaltungsbranche. Um die besten Betriebe vor den Vorhang zu holen, initiierte er gleichzeitig das Goldene Flipchart. Diese Auszeichnung ist seitdem ein Qualitätsmerkmal und eine wichtige Planungshilfe für Auftraggeber. Zigtausende Feedbackbögen von Trainern, Personalentwicklern und Seminarteilnehmern werden jährlich für dieses Ranking herangezogen. Der Qualitätsmanagement-Prozess Flipchart-Klassifizierung steht seit 2013 Seminarbetrieben zur stetigen Qualitätsverbesserung zur Verfügung und bietet Auftraggebern maximale Sicherheit. Mit dem MICEadvisor ist 2016 ein neues wichtiges Planungstool dazugekommen.