BNI Oberösterreich zieht Bilanz für 2019: 35,4 Mio. Euro Umsatz durch Empfehlungen

Pressefotos

Bildbeschreibung und Fotocredits in der Galerie

Presseunterlagen

Presseinformation
Linz, März 2020

BNI Oberösterreich zieht Bilanz für 2019: 35,4 Mio. Euro Umsatz durch Empfehlungen

Linz, März 2020 – Eine persönliche Weiterempfehlung ist nach wie vor die effektivste Werbeform, um zu neuen Kontakten und zu mehr Geschäftsaufträgen zu kommen. Von diesen Empfehlungen haben 2019 in Oberösterreich vor allem die 300 Klein- und Mittelbetriebe beim Unternehmernetzwerk BNI (Business Network International) profitiert. 35,4 Mio. Euro Umsatz konnten Oberösterreichs BNI-Unternehmer auf Basis von 10.000 erhaltenen Empfehlungen einnehmen. Für jedes Mitglied bedeutet das einen durchschnittlichen Mehrumsatz von fast 120.000 Euro im Jahr.

Aktuell gibt es in Oberösterreich elf Unternehmerteams, in denen sich die BNI-Mitglieder unterschiedlichster Branchen einmal wöchentlich morgens zu einem Meeting treffen. Sie präsentieren ihr Unternehmen und sprechen sich gegenseitig Empfehlungen aus. Das Motto des weltweit größten Unternehmernetzwerks lautet „Wer gibt, gewinnt!“. Harald Kotterer, Geschäftsführer von BNI Oberösterreich sagt dazu: „Mit BNI verändern wir die Art und Weise, wie wir Geschäfte machen: mit Handschlagqualität basierend auf Vertrauen und Wertschätzung, ohne jegliche Provisionen. Dass dieser Ansatz so großen Anklang findet, ist für uns der größte Erfolg.“

 

Jubiläum und Gründung

Abseits des wirtschaftlichen Erfolgs gehörte zu den Highlights des Jahres 2019 das Fünfjahresjubiläum von BNI Enns. Das Unternehmerteam feierte im Oktober bei Backaldrin in Asten mit Besichtigung des Paneums, der „Wunderkammer des Brotes“, und Kamingespräch mit Backaldrin-Eigentümer Peter Augendopler.

Zum Jahresende erhielt die BNI-Region Oberösterreich Zuwachs: Im Dezember wurde das Unternehmerteam BNI Kremstal im 1A Landhotel Schicklberg in Kremsmünster gegründet. Bei der Gründungsveranstaltung waren über 50 Unternehmer aus der Region anwesend.

 

BNI-Veranstaltungen als Netzwerkmöglichkeit

Neben den wöchentlichen Treffen zur Frühstückszeit gab es im vergangenen Jahr auch bei vielen weiteren BNI-Veranstaltungen mit geladenen Unternehmern aus den jeweiligen Regionen die Möglichkeit, das persönliche Netzwerk zu erweitern.

Im Jänner fand etwa das BNI-Oberbank Barcamp im Oberbank Donauforum statt. 160 Unternehmer waren anwesend, um offen Wissen und Erfahrungen auszutauschen. Im August gab es den BNI Action-Flug-Tag am Flugplatz Weiße Möwe Wels. Besucher konnten bei Rundflügen mit Kleinflugzeugen, Segelfliegern und Helikoptern die Welt von oben betrachten, sich selbst als Pilot versuchen oder an einem Fallschirm-Tandemsprung teilnehmen. Bei zwei sogenannten BNI19-Abendveranstaltungen im April im Klavierhaus Weinberger und im Oktober bei Sigma Werbetechnik jeweils in Enns stand das Knüpfen neuer Kontakte im Vordergrund.

 

Über BNI

BNI wurde 1985 vom Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen mit dem Motto „Wer gibt, gewinnt!“. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung.