Best of Marketing-Preis für „Präventives Österreich“

Marketingstudie für ein nachhaltigeres Gesundheitssystem
Pressefotos

Bildbeschreibung und Fotocredits in der Galerie

Presseunterlagen

Presseinformation
Wien, 24 .09. 2020

Best of Marketing-Preis für „Präventives Österreich“

Marketingstudie für ein nachhaltigeres Gesundheitssystem

Die Gesundheitsausgaben in Österreich werden überwiegend für die Heilung von Krankheiten aufgewandt. Krankheitsvorbeugende Maßnahmen und Gesundheitsförderung spielen hingegen eine untergeordnete Rolle. Das belegen Verena Baumühlner, Ricarda Hahn und Victoria Hasenauer in ihrer Marketingstudie „Präventives Österreich. Proaktives Handeln für ein nachhaltigeres Gesundheitssystem“. Mehr noch: Basierend auf Marktanalysen, Expertengesprächen und einer Onlineumfrage präsentieren die Studienautorinnen einen umfassenden Maßnahmenkatalog – mit dem Ziel, das Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung nachhaltig zu verbessern und eine Kostenumverteilung zugunsten der Präventivmedizin zu begünstigen.

Für diese Leistung wurden die Absolventen des Universitätslehrganges Marketing & Sales mit dem Lehmann-Preis The Best of Marketing 2020 ausgezeichnet. Betreut wurde die Arbeit von Franz Trinkl, seit drei Jahrzehnten Lektor an der WU. Die Ehrung fand bei der Abschlussfeier des Universitätslehrganges an der Wirtschaftsuniversität Wien am 23. September statt. Die Festrede hielt Barbara Stöttinger, Dekanin der WU Executive Academy.

 

Lehmann-Preis: Best of Marketing

Der Best of Marketing Preis wird seit 1991 vergeben und ist mit 1.500 Euro dotiert. Ausgezeichnet wird die beste Marketingstudie des jeweiligen Jahrgangs des Universitätslehrgangs Marketing & Sales der WU Executive Academy. Von 1991 bis 2008 war Wolfgang Suppan Namensgeber und Sponsor des Preises. Seit 2009 wird der begehrte Marketingpreis unter Patronanz der Willy Lehmann Markenagentur verliehen.

Willy Lehmann, seit zwei Jahrzehnten Lektor am Universitätslehrgang Marketing & Sales, gründete 2002 nach 20-jähriger Markenartikel-Erfahrung (bei Ottakringer und Römerquelle) eine der ersten Markenagenturen im deutschsprachigen Raum.

Folgende Kriterien werden bei der Prämierung des Best of Marketing Preises herangezogen: Es soll sich um die Dokumentation eines eigenständigen, in der Wirtschaft realisierbaren Konzeptes handeln. Ziele dieser Anerkennung sind die Vertiefung der Praxisnähe wissenschaftlicher Forschungselemente, die konkrete Umsetzbarkeit sowie die Motivation der Studierenden in ihrer universitären Ausbildung.